Wir stellen vor: Oliver Endle I Pâtissier

Es ist 1988 als der junge Oliver Endle seine Schokoladenseite entdeckt und eine Ausbildung zum Zuckerbäcker bei der Konditorei Sixt in Neustadt an der Weinstraße beginnt. Diese drei Jahre legen den Grundstein für seine erfolgreiche Laufbahn, die ihn durch ganz Europa führen soll. Dabei sind es nicht nur diverse Zuckerschulen, die seinen Werdegang versüßen. Seine erste Gesellenstelle bei der Patisserie Vergne in Audincourt ist für Oliver wie eine zweite Lehre und beeinflusst seine kreative Arbeit bis heute. Weitere Sahnehäubchen seiner Laufbahn sind die Stationen bei der Patisserie Jaques in Mulhouse, der Konditorei Fassbender in Köln und in den Patisserien Wittamer und Fresson in Brüssel und Metz. Die bestandene Meisterprüfung in Köln macht den Feinschmecker 1996 zum Meister seines Handwerks.
Bis heute ruht sich der Konditormeister nicht auf Mitgliedschaften im „Association Relais Desserts International“ und „CondiCreativClub“ aus, sondern steht in regelmäßigem Austausch mit Kollegen in Paris, Fontainebleau, Venedig, Lyon, Straßburg und Tokio. Neben der Entwicklung neuer Genuss-Variationen und Rezepturen für Remy-Cointreau gibt Oliver Endle auch Fachberatungen und Fortbildungskurse in Georgien und Korea.
Seit 2008 verleiht Oliver zusammen mit Sterneköchen wie Harald Wohlfahrt oder Juan Amador der jährlichen Benefizgala der Musikhochschule Karlsruhe eine besondere Note. Zu den Gästen gehören Weltstars wie Renée Fleming und Anne-Sophie Mutter. Heute begrüßt Sie Oliver Endle in der traditionsreichen Familien-Confiserie in Karlsruhe, die schon von den Großeltern Albert und Emma gegründet und von seinen Eltern Dieter und Verena weitergeführt wurde.

http://www.endle.de

https://www.facebook.com/confiserieendle/

https://www.instagram.com/confiserie_endle/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.