Weingut Holger Dütsch, präsentiert von Natalie Lumpp und Sophie Bernhard

Einer unserer Favoriten,
aber auch der klassische Silvaner ist ein Traum…. Es lohnt sich!

Wie durften die ganze Reihe, zum Teil neu abgefüllter Weine, probieren. Neu dazu kam ein Sauvignon Blanc. Neu sind auch die Etiketten, die einfach den Bezug zu der wunderbaren Natur und zu der Tradition noch etwas betonen.

Nicht nur die Silvaner haben uns begeistert sondern auch unter anderem die Rieslinge. Sehr typisiert und unterschiedlich im Ausdruck, zum Beispiel der Riesling MINERAL oder der Riesling FINESSE würden perfekt zu einem tollen Fischgericht (Steinbutt mit Artischocken und Spargel zum Beispiel) passen. Aber auch die Feinherben eignen sich als Essensbegleiter zur Foie Gras oder auch zum Spargelsalat mit Wildkräuter.

Wir empfehlen Ihnen die Weine zu probieren und sich überzeugen zu lassen.

Hier Infos zu der Philosophie vom Weingut Holger Dütsch und der Familie.

Mit Herz und Verstand

und etwas Erfahrung gehen wir ans Werk

Als gelernter Landwirt bzw. als Gärtnerin haben wir einen engen Bezug zur „Scholle“, dem Herz unserer Weine. Den nötigen Sachverstand haben wir uns in der Fachhochschule in Geisenheim angeeignet. Er ist mitverantwortlich für die gewissenhafte Arbeit im Weinberg und die klare Linie unserer Weine. Die mit dem Alter zunehmende Erfahrung ist unersetzlich für die positive und harmonische Weiterentwicklung des Betriebes.

Im Weinberg

Im Weinberg hegen und pflegen wir unsere Rebstöcke am liebsten mit eigener Hand, so sind wir ganz nah dran und können auf die Vorgaben der Natur entsprechend reagieren. Um unsere Weinberge mit Leben zu erfüllen und die Vielfalt von Fauna und Flora zu fördern, arbeiten wir mit vielfältig blühenden Begrünungen, achten auf eine schonende Bodenbearbeitung und düngen ausschließlich organisch. Das kommt der Natur und unserem liebsten Arbeitsplatz zu gute. Hier ist kein Tag wie der andere, jedes Jahr hat seinen eigenen Lauf. Diese Einzigartigkeit erfordert Ehrfurcht und Achtung bei der Arbeit mit der Natur und wird mit der Ernte von reifen und gesunden Trauben belohnt.

Der Keller

Der Keller ist die Geburtsstätte des Weines. Hier werden die gesunden und unversehrten Trauben nach der Ernte schnell und schonend verarbeitet. Moderne Technik hilft uns dabei und gibt uns die Zeit für die Lese in den Weinbergen, denn hier wird der Wein „gemacht“. Die „Geburtsstunde“ des Weines ist die Gärung. Da wir den reinen Geschmack der Trauben möglichst unverfälscht im Wein wiederfinden wollen, achten wir auf eine sehr gleichmäßige, kontrollierte Gärung in Edelstahlbehältern, in traditionellen und in kleinen Holzfässern. Nach der Gärung liegen die jungen Weine lange auf der Hefe und klären sich dabei auf natürliche Weise. Unsere Lagen und Selektionsweine werden oft erst spät, wenn sie die nötige Reife erreicht haben, auf Flaschen gefüllt.

Was dabei herauskommt sind Originale, die zurecht unseren Namen tragen und in der Jugend gerne auch mal Ecken und Kanten zeigen. Mit etwas Geduld entwickeln sie sich zu charaktervollen Unikaten mit gutem Reifepotential.


Weingut Dütsch: https://weingut-duetsch.de/

Weingut Dütsch, Facebook: https://www.facebook.com/Weingut-Holger-D%C3%BCtsch-1442543485776745/

Restaurant Le Jardin de France: https://lejardindefrance.de/baden-baden/fr/1/

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.