Marinierter weißer Spargel mit Culatello Schinken von Armin Röttele

Zutaten für 4 Pers.

          10 Stangen weißer Spargel geschält, frisch angeschnitten

          12 dünne Scheiben Culatello Schinken

Garnitur:

            verschiedene Blattsalate 

            1 Tomate, geschält und entkernt in kleine Würfel geschnitten

            2 Esslöffel Zucchiniwürfel gekocht

            2 Esslöffel schwarze Oliven, klein gewürfelt

            1 hart gekochtes Ei, gehackt

            frittierte grüne Spargelstreifen

            Kerbel

            Walnussöl mit gehacktem Kerbel vermengt

Die Spargeln kochen und noch warm jede einzeln in eine Schinkenscheibe einwickeln, so dass die Spitze herausschaut. Auf jeden Teller 3 Stück davon geben und mit einem Salatbouquet, Tomaten-, Zucchini- und Olivenwürfeln, dem gehackten Ei, den frittierten Spargelstreifen und Kerbel ausgarnieren. alle mit etwas Kerbel-Walnussöl beträufeln.

Gut zu wissen:

Culatelloschinken ist in Italien der König der luftgetrockneten Schinken. Er kommt aus Zibello in der Emiglia Romana. Hergestellt aus großen Stücken Fleisch aus der Schweinekeule ohne Knochen, die in Rotwein mariniert, gesalzen und mit Kräutern in einem Darm fest verschnürt eingepackt werden, wird der Culatelloschinken anders als der Parmaschinken nicht im feuchten Keller, sondern in einem trockenen, gut durchlüfteten Speicher getrocknet, zuerst ein halbes Jahr in einem Raum nach Norden und dann ein halbes Jahr nach Süden.

https://www.armin-roettele.de/

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.